Termin online buchenDoctolib

Thin-Prep-Test

Der Krebsabstrich nach dem Papanicolaou – Testverfahren (so genannter „PAP-Test“) dient seit 50 Jahren zur Vorsorge des Gebärmutterhalskrebses.

Diese Methode ermöglicht es, Zellveränderungen bereits vor der Entstehung von Krebszellen aufzufinden.

Der jährlich durchgeführte PAP-Test kann den Gebär-mutterhalskrebs mit großer Wahrscheinlichkeit frühzeitig erkennen. Dieser Test gehört zu den Routineleistungen Ihrer gesetzlichen Krankenkasse.

In jüngster Zeit ist es gelungen, eine deutliche Verbesserung des 50 Jahre alten PAP-Testverfahrens bei der Krebsvorsorge zu entwickeln. Bei dem sog. Thin-Prep PAP – Test können durch ein spezielles Abnahme- und Konservierungsverfahren nahezu alle abgenommenen Zellen präzise untersucht werden.

Weltweite Studien haben gezeigt, dass der Thin-Prep-Test eine deutlich höhere Aussagekraft und Sicherheit als der herkömmliche Krebsabstrich besitzt.

Der Thin-Prep PAP-Test wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt.

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen für weitere Informationen zum Thin-Prep-Verfahren im Rahmen Ihrer Gesundheitsvorsorge gern zur Verfügung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendesn oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen